Reiseziel Iran – Informationen rund ums Land

Der Iran ist ein sehr außergewöhnliches Reiseziel und viele Menschen können es sich nicht vorstellen, dort ihren Urlaub zu verbringen. Aber dieses geheimnisvolle Land birgt viele kulturelle und geschichtliche Facetten, die es wert sind, erkundet zu werden. An die 74 Millionen Menschen leben in dem vorderasiatischen Land und der Iran früher Persien gehört somit zu den zwanzig am dichtesten besiedelten Staaten weltweit. Viele antike Stätten sowie kulturelle und landschaftlich reizvolle Höhepunkte laden zu einer Entdeckungsreise ein. Wer sich vorher über die Hinweise und Sicherheitstipps des Auswärtigen Amts informiert, kann sich vom Reiz des mystischen Landes einnehmen lassen und viele spannende und aufregende Erfahrungen sammeln.

Was muss vor der Reise in den Iran alles beachtet werden?

Besonders wichtig ist es, sich vor Reiseantritt erst einmal über die speziellen Sitten und Gebräuche des orientalischen Staates zu erkundigen. Da der Iran ein islamisches Land ist, sollte darauf geachtet werden, dass Frauen sich besonders zurückhaltend kleiden sollten. Das Kopftuch ist im Iran für Frauen ein Muss. Auch geschlossene Schuhe und lange Kleidung, die den ganzen Körper zu bedecken hat, sind ratsam. Auch Männer sollten am besten auf Sandalen und kurze Hosen verzichten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass der Reisende die Zeit des Ramadans islamische Fastenzeit beachten sollte. In dieser Phase ist es nicht gestattet, tagsüber in der Öffentlichkeit zu essen, zu trinken oder zu rauchen. Von außerordentlicher Wichtigkeit ist, dass Touristen auf keinen Fall militärische oder öffentliche Einrichtungen fotografieren sollten, da dies im Iran streng verboten ist. Auch die Teilnahme an großen Massenveranstaltungen und Demonstrationen sollte gemieden werden. Für die Einreise in den Iran ist ein Visum unumgänglich. Auf den nächsten Seiten erhalten Sie Informationen über die Beantragung eines Visums und über die sehenswerten Ausflugsziele und die Erlebnisse, die es in dem geheimnisvollen Land zu entdecken und erfahren gibt.