Visumtipps

Nicht nur Geschäftsreisende brauchen für die Einreise in den Iran ein gültiges Visum. Auch Urlauber müssen sich vor Reiseantritt um die Beantragung eines Touristenvisums kümmern. Voraussetzung für die Antragstellung ist, dass der Antragsteller über eine mindestens noch sechs Monate gültige Aufenthaltserlaubnis in der BRD verfügt. Der Antrag für ein Visum kann bei einem Reisebüro erfolgen. Pilgern, die religiöse Stätten im Iran bereisen wollen, wird nahegelegt, die Antragstellung direkt im Generalkonsulat vorzunehmen.

Für eine erfolgreiche Beantragung eines Visums sind folgende Unterlagen zwingend erforderlich:
- das vollständig und korrekt ausgefüllte Antragsformular
- ein Reisepass, der mindestens noch sechs Monate Gültigkeit hat
- ein aktuelles Passfoto, ca. 6 x 4 cm groß und matt, ohne Kopfbedeckung oder Brille, frontal aufgenommen
- die Referenznummer, die vom Reisebüro ausgestellt wurde
- Einzahlungsnachweis der fälligen Visagebühren

Wichtig ist, dass die erforderliche Zeitspanne für den Visumsantrag mit in die Reiseplanung eingebunden wird. Eine Antragstellung beim Generalkonsulat dauert in der Regel drei Wochen, eine Beantragung im Reisebüro meist wenige Tage.

Wenns schnell gehen muss Beantragung eines Expressvisums

Eine besondere Option ist die schnellere Antragstellung eines Visums für Touristen auf dem elektronischen Weg. Ausländische Staatsbürger können ihr Visum direkt online aus dem Iran beantragen. Klicken Sie hierfür auf den folgenden Link und befolgen Sie die dortigen Anweisungen httpevisa.mfa.gov.ir7780mfa
Ein Vorteil ist nicht nur der schnellere Ablauf. Durch den elektronischen Visumsantrag, der vom Außenministerium geprüft und bestätigt werden muss, kann die Bewilligung des Expressvisums nach Vorlage der gültigen Visaerlaubnis-Nummer direkt bei der zuständigen Behörde im iranischen Zielflughafen erteilt werden. Das Touristenvisum ist zwei Wochen gültig, kann aber nach einer Beantragung bei der zuständigen iranischen Behörde maximal für weitere 14 Tage verlängert werden.
Für einen Kurzaufenthalt in der Islamischen Republik Iran gibt es die Möglichkeit, nach Einreichung der erforderlichen Papiere ein 72-Stunden-Visum zu beantragen.